Mia goes Soziale Arbeit Neues aus meiner Überzeugungstat Studium

19Okt/170

Das Studium hat begonnen: Intersexualität sichtbar machen!

Uff, jetzt ist es doch schon eine Weile her, dass ich das letzte Mal hier geschrieben habe. Leider. In den letzten Wochen ist viel passiert und ich habe immer weniger Zeit, aber das ist auch gut so, denn ich bin schon voll im Studium 🙂 Und ich habe mir einen ziemlich vollen Wochenplan "zugelegt", wodurch ich kaum noch Zeit für andere Dinge habe, aber irgendwie ist das ja auch gut so. Nebenbei arbeite ich an meinem Wohnwagen, denn der Winter kommt näher und den will ich natürlich auch gut überstehen.

Bisher muss ich sagen: Das Studium war die absolut richtige Entscheidung! Und direkt im 1. Semester kann ich bereits verschiedene meiner Herzthemen angehen, so werde ich z.B. eine wissenschaftliche Arbeit über die Fragestellung "Welche Umsetzungen wären notwendig um den Änderungen des Personenstandsgesetzes von 2013 bei geschlechtsgetrennten Angeboten und Räumen mit intersexuellen Minderjährigen gerecht zu werden?" schreiben. Da ich schon ahne, dass die Frage kommt, warum ich mich auf Intersexualität beschränke, möchte ich dies direkt beantworten. Dies hat insbesondere zwei Gründe: 1. Darf die Arbeit nur 8-10 Seiten umfassen, 2. muss sie auf wissenschaftliche Quellen basieren, was beim Thema "Alles abseits vom binären weiblich und männlich" schwierig ist. Für Intersexualität gibt es bereits einiges an Quellen, allerdings noch kaum bis gar keine Auseinandersetzungen zu der von mir gewählten Fragestellung. Im Laufe des Studiums würde ich das Thema gerne weiterführen und auch auf andere non-binary Gender erweitern. Aber Schritt für Schritt.

Was bleibt ist die Frage der Finanzierung. Ich werde zwar vereinzelt Freelancer-Tätigkeiten in meinem alten Beruf annehmen, ich möchte den Fokus aber auf das Studium legen, insbesondere da es auch langsam Zeit wird, dass sich mit der Themenproblematik auseinandergesetzt wird. Immerhin kommen die ersten Kinder ohne Personenstand langsam in das Alter, wo geschlechtsgetrennte Angebote üblicher werden.

 

Du möchtest mich unterstützen? Dann erstmal: DANKE DANKE DANKE <3 Ich kann aktuell drei Zahlungsmethoden anbieten: Paypal, Bitcoin und Überweisung. Paypal ist zwar nicht toll, aber einfach. In allen Fällen schickt mir bitte eine E-Mail mit Nennung des Betrages und eurem Wunsch, wohin das Geld später gehen soll (bitte so genau wie möglich, ggf. Webseite, Kontodaten etc.). Nennt bitte die Zahlungsmethode. Bei Überweisung schicke ich euch dann meine Kontodaten zurück.
Für Bitcoins: 18PgEpV7VRowfUR7LeLYVD7rhEKwFQsHvD
Für Paypal hier direkt der Link: paypal.me/yuuji

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!